Profis Spielbericht Freitag, 26.02.2016

2:1! Club holt sich den Derbysieg

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FC Nürnberg gewinnt der 260. Derby gegen Greuther Fürth!

Der 1. FC Nürnberg ist Derbysieger 2016! Der Club bezwang die SpVgg Greuther Fürth im 260. fränkischen Derby mit 2:1 (1:1). Vor 45.666 Zuschauern ging Fürth durch Robert Zulj zunächst in Führung. Sebastian Kerk glich noch vor der Pause aus, ehe Niclas Füllkrug in der 84. Minute den Siegtreffer erzielte.

  • Highlights

7. Minute: Tor für Fürth. Erste Chance des Spiels und Fürth geht direkt in Führung. Sebastian Heidinger flankt von rechts flach nach innen, wo Robert Zulj das Leder aus fünf Metern ins Netz spitzelt.

27. Minute: Guido Burgstaller passt fein in die Gasse auf Miso Brecko, der bis zur Grundlinie geht und dann flach in die Mitte passt, doch dort kommen zwei Mann einen Schritt zu spät. Schade!

40. Minute: TOOOR für den Club!!! Brecko passt klug auf Patrick Erras, der weiter auf Sebastian Kerk. Der Linksfuß nimmt von rechts Tempo auf, spielt auf Hanno Behrens, der wieder ablegt auf Kerk und der haut das Ding aus 16 Metern in den Winkel.

48. Minute: Ecke von der linken Seite. Sebastian Freis kommt am ersten Pfosten zum Kopfball, doch Laszlo Sepsi rettet für den geschlagenen Schäfer akrobatisch vor der Linie.

49. Minute: Freistoß für den Club aus 23 Metern. Füllkrug versucht es mit einem Schlenzer über die Mauer. Knapp links am Tor vorbei.

68. Minute: Veton Berisha legt den Ball von rechts flach an den Elfer. Sebastian Freis kommt mit Schwung, setzt das Leder aber übers Tor.

84. Minute: TOOOR für den Club!!! Fürth wehrte eine Flanke zunächst ab, doch Georg Margreitter bringt das Leder per Kopf zurück in den Strafraum. Dort legt sich Füllkrug den Ball mit der Brust selbst vor und köpft dann aus fünf Metern ein!

  • Fazit

Der Club kam nicht so gut in die Partie, wie man das aus den letzten Wochen gewohnt war.  Fürth begann mutig, machte wenige Fehler und ging früh in Führung. In der Folge brauchte der Club einige Zeit, um sich zu finden. Bei eigenem Ballbesitz leistete man sich zu viele Ungenauigkeiten und verlor zu schnell die Bälle. Nach einer halben Stunde hatte sich die Weiler-Elf dann besser in die Partie reingebissen und erzielte fünf Minuten vor der Pause den Ausgleich.

Der Club startete wesentlich präsenter in die zweite Halbzeit und hatte nun mehr Offensivszenen als die Gäste. Fürth igelte sich allerdings nicht ein und setzte immer wieder Nadelstiche. 20 Minuten vor dem Ende nahmen beide Mannschaften den Fuß etwas vom Gas und gingen nicht mal allerletztes Risiko. Der Club probierte es aber bis zum Schluss und wurde in der 84. Minute noch mit dem Siegtreffer belohnt.

  • Personal & Taktik

Die zuletzt angeschlagenen Kevin Möhwald, Sebastian Kerk und Tim Leibold meldeten sich rechtzeitig fit, so dass Trainer René Weiler aus dem Vollen schöpfen konnte. Der Club-Coach veränderte seine Startelf im Vergleich zum Düsseldorf-Spiel auf einer Position und brachte Kerk anstelle von Möhwald. Miso Brecko, Georg Margreitter, Dave Butlhuis und Laszlo Sepsi bildeten die Viererkette. Die Doppelsechs besetzten im 4-4-2-System Hanno Behrens und Patrick Erras, die von Kerk (rechts) und Leibold (links) flankiert wurden. Vorne stürmten Niclas Füllkrug und Guido Burgstaller.

In der 58. Minute wechselte Weiler erstmals und schickte Möhwald für Leibold aufs Feld. Fortan agierte der Club im 4-2-3-1 mit Füllkrug als einziger Spitze. Eine Viertelstunde vor dem Ende ersetzte Danny Blum Torschütze Kerk und ging auf den rechten Flügel. In den Schlussminuten kam auch noch Even Hovland  ins Spiel. Für ihn ging Matchwinner Füllkrug vom Feld.

  • Sonstiges

Der Club ist nun saisonübergreifend seit 16 Heimspielen ungeschlagen und blieb in der 13. Ligapartie hintereinander ohne Niederlage. Für den Club war es der erste Derbysieg gegen Greuther Fürth seit November 2008.

  • Statistiken

1. FC Nürnberg

Greuther Fürth

Zweikämpfe

52%

48%

Ballbesitz

48%

52%

Torschüsse

14

11

Ballgewinne

50

52

Pässe

359

384

Passgenauigkeit

80%

81%

Spieldaten

23. Spieltag, 2. Bundesliga 2015/2016
2 : 1
1. FC Nürnberg
40. Sebastian Kerk 1:1
84. Niclas Füllkrug 2:1
SpVgg Greuther Fürth
7. Robert Zulj 0:1
Stadion
Grundig-Stadion
Datum
26.02.2016 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Günter Perl
Zuschauer
45666

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Brecko, Margreitter, Bulthuis, Sepsi - Behrens, Erras, Kerk (75. Blum), Leibold (58. Möhwald) - Burgstaller, Füllkrug (88. Hovland)
Reservebank
Rakovsky, Hovland, Blum, Möhwald, Petrak, Polak, Stieber
Trainer
René Weiler
SpVgg Greuther Fürth
Mielitz - Gießelmann (89. Wurtz), Röcker, Franke, Heidinger - Gjasula, Caligiuri, Freis, Zulj (74. Rapp) - Stiepermann (62. Vukusic), Berisha
Reservebank
Zingerle, Rapp, Hirsch, Rodriguez, Tripic, Vukusic, Wurtz
Trainer
Stefan Ruthenbeck

Ereignisse

7. min Spielstand: 0:1
Robert Zulj

23. min Spielstand: 0:1
Tim Leibold

40. min Spielstand: 1:1
Sebastian Kerk

50. min Spielstand: 1:1
Laszlo Sepsi

57. min Spielstand: 1:1
Robert Zulj

58. min Spielstand: 1:1
Kevin Möhwald kommt für Tim Leibold

62. min Spielstand: 1:1
Ante Vukusic kommt für Marco Stiepermann

74. min Spielstand: 1:1
Nicolai Rapp kommt für Robert Zulj

75. min Spielstand: 1:1
Danny Blum kommt für Sebastian Kerk

84. min Spielstand: 2:1
Niclas Füllkrug

87. min Spielstand: 2:1
Veton Berisha

88. min Spielstand: 2:1
Even Hovland kommt für Niclas Füllkrug

89. min Spielstand: 2:1
Johannes Wurtz kommt für Niko Gießelmann

89. min Spielstand: 2:1
Danny Blum

90.(+3) min Spielstand: 2:1
Marco Caligiuri

90.(+3) min Spielstand: 2:1
Guido Burgstaller