Fans Spielbericht Donnerstag, 14.07.2016

2:0! Club siegt souverän

Foto: Daniel Marr

Der 1. FCN gewinnt sein Testspiel gegen Drittligist Zwickau ungefährdet mit 2:0.

Vierter Sieg im vierten Spiel unter Trainer Alois Schwartz. Der Club gewann seine Testpartie gegen den FSV Zwickau souverän mit 2:0 (2:0). Nach Siegen gegen den TSV Kornburg (3:2), Wacker Innsbruck (2:0) und den FC Winterthur (5:1) bezwang die Schwartz-Elf auch den Drittliga-Aufsteiger aus Sachsen. Die Tore erzielten Guido Burgstaller und Niclas Füllkrug noch vor der Pause.

Der Club begann druckvoll und attackierte die Gäste früh. Torchancen blieben allerdings zunächst Mangelware. Den ersten nennenswerten Abschluss hatte der 1. FCN in der 9. Minute. Burgstallers Rechtsschuss aus elf Metern war allerdings sichere Beute für Keeper Brinkies.

Burgstaller trifft sehenswert

Der Club dominierte die Partie auch in der Folge und kam in der 25. Minute zur Führung. Even Hovland bediente Burgstaller mit einem gut getimten Diagonalball. Der Österreicher nahm von der linken Seite Tempo auf, schlug noch einen Haken und schlenzte das Leder dann sehenswert ins lange Eck.

Defensiv stand der Club auch weiterhin gut, so dass Raphael Schäfer bei seinem ersten Einsatz in dieser Vorbereitung kaum eingreifen musste. Kurz vor der Pause erhöhte Niclas Füllkrug auf 2:0. Der Angreifer köpfte eine Freistoßhereingabe von der rechten Seite von Ivan Knezevic zum Pausenstand ein (39.).

Elf Wechsel

Zum zweiten Durchgang kamen vor rund 1.000 Zuschauern am Sportpark Valznerweiher neben Probespieler Zachary Hadji auch Dave Bulthuis, Kevin Möhwald, Tobias Kempe, Dennis Lippert und Thorsten Kirschbaum in die Partie. Der Club war auch nach der Pause die überlegene Mannschaft und hatte deutlich mehr Spielanteile. Zu zwingenden Abschlüssen kam die Schwartz-Elf aber nur selten.

In der Rückwärtsbewegung agierte der Club extrem aufmerksam und ließ über die gesamte Spieldauer keine Chance für die Gäste zu. Eine Viertelstunde vor Schluss konterte der 1. FCN über Mike Ott, dessen Schuss aus 16 Metern jedoch vom Gäste-Keeper zur Ecke gelenkt wurde (75.). Wenig später setzte Kempe einen Freistoß aus 20 Metern knapp links am Tor vorbei (79.), so dass es am Ende beim 2:0 blieb.

Nächster Test gegen Chemnitz

"Wir haben defensiv besser gestanden als gegen Winterthur. Nach vorne haben wir allerdings etwas zu langsam gespielt, da hätten wir die eine oder andere Situation besser ausspielen können. Aber für den Zeitpunkt der Vorbereitung war es schon ordentlich", sagte Alois Schwartz nach der Partie.

Weiter geht es für den Club, bei dem Willi Evseev, Ondrej Petrak (beide angeschlagen) und Patrick Rakovsky nicht zum Einsatz kamen, am Sonntag, 24.07.16. Dann testet die Mannschaft von Alois Schwartz um 15 Uhr in Hof gegen den Chemnitzer FC.

 

Das Spiel in der Statistik:

1. FC Nürnberg - FSV Zwickau 2:0 (2:0)

1. FCN: Schäfer (46. Kirschbaum) - Brecko (65. Kammerbauer), Margreitter (74. Mühl), Hovland (46. Bulthuis), Sepsi (46. Lippert) - Knezevic (46. Hadji), Behrens (46. Möhwald), Löwen (65. Ott), Burgstaller (65. Gislason) - Füllkrug (46. Kempe), Sylvestr (74. Hercher)

Tore: 1:0 Burgstaller (25.), 2:0 Füllkrug (39.)

Schiedsrichter: Florian Kornblum
Zuschauer: 1.000

Spieldaten

Saisonvorbereitung, Testspiele 2016/2017
2 : 0
1. FC Nürnberg
1:0 Burgstaller (25.), 2:0 Füllkrug (39.)
FSV Zwickau
Stadion
Sportpark Valznerweiher
Datum
14.07.2016 16:30 Uhr
Zuschauer
1000

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer (46. Kirschbaum) - Brecko (65. Kammerbauer), Margreitter (74. Mühl), Hovland (46. Bulthuis), Sepsi (46. Lippert) - Knezevic (46. Hadji), Behrens (46. Möhwald), Löwen (65. Ott), Burgstaller (65. Gislason) - Füllkrug (46. Kempe), Sylvestr (74. Hercher)
Trainer
Alois Schwartz
FSV Zwickau
unbekannt
Trainer
unbekannt

Ereignisse