Fans Spielbericht Mittwoch, 30.08.2017

13:1 bei Fußballfest in Windsbach

Foto: Daniel Marr

Der Club gewinnt das von Hauptsponsor Nürnberger Versicherung initiierte Testspiel beim Kreisligisten deutlich.

Der 1. FC Nürnberg hat im ersten Testspiel dieser Länderspielpause einen deutlichen Sieg gelandet. Die Mannschaft von Trainer Michael Köllner gewann beim mittelfränkischen Kreisligisten TSV Windsbach mit 13:1 (5:0). Die Partie fand im Rahmen der Kampagne #EinfachFanSein der Nürnberger Versicherung statt. Der Hauptsponsor des 1. FCN hatte Amateurmannschaften aus der Region dazu aufgerufen, sich um ein Testspiel gegen den Club zu bewerben. Den Zuschlag unter den zahlreichen Bewerbern erhielt schließlich der TSV Windsbach.

Und die Hausherren hielten ihren Kasten rund zehn Minuten sauber. Dann erzielte Miso Brecko nach Vorarbeit von Patrick Erras, der nach längerer Pause wieder auf dem Platz stand, die Nürnberger Führung. Wenig später erhöhte Edgar Salli auf 2:0 (16.), ehe Neuzugang Tobias Werner seinen ersten Treffer für den Club erzielte (20.). Erneut Salli (24.) und Alexander Fuchs sorgten schließlich für den 5:0-Pausenstand gegen aufopferungsvoll verteidigende Windsbacher.

Die Youngster treffen

Der Club trat dieses Mal in einem 3-4-3-System an. Michael Köllner verzichtete auf die zum Teil leicht angeschlagenen Adam Zrelak, Mikael Ishak, Kevin Möhwald, Laszlo Sepsi, Hanno Behrens und Lukas Mühl. Zudem fehlten Cedric Teuchert, Patrick Kammerbauer, Rurik Gislason und Enis Alushi wegen ihrer Länderspielreisen. Dafür kamen aus der U21 die Youngster Jonas Hofmann, Christoph Wallner, Erik Engelhardt und Manuel Feil zum Einsatz, die in dieser Woche auch bei den Profis trainierten.

Der erste Treffer nach dem Seitenwechsel gelang vor 2.000 Zuschauern Lucas Hufnagel (48.). Wenig später knallte Ondrej Petrak das Leder aus 20 Metern zum 7:0 unter die Latte (52.). Und nur fünf Zeigerumdrehungen später legte Erik Engelhardt Treffer Nummer acht nach (57.). Für den U21-Spieler war es ebenso der erste Profi-Treffer, wie wenig später für Manuel Feil, der per Doppelpack auf 10:0 erhöhte (65., 72.). In der Schlussphase trugen sich noch Fuchs (76.) und zweimal Enrico Valentini (79.,84.) in die Torschützenliste ein.

Freitag Testspiel in Raigering gegen Prag

Der Schlusspunkt gebührte dann aber den Gastgebern, die in der 87. Minute – mit etwas Unterstützung der Nürnberger Hintermannschaft – den Ehrentreffer erzielten. „Es war ein rundum gelungenes Spiel. Die Intention dahinter war ja auch, einen Verein hier aus der Region glücklich zu machen. Das ist aufgegangen. Windsbach hat sich tapfer gewehrt und es gut gemacht. Für uns war es eine gute Einheit, die die Mannschaft seriös absolviert hat“, sagte Michael Köllner.

Bereits am Freitag, 01.09.17, steht für den Club ein weiteres Testspiel auf dem Programm. Um 18 Uhr trifft das Köllner-Team dann auf dem Sportgelände des SV Raigering auf den tschechischen Erstligisten Dukla Prag.

 

Das Spiel in der Statistik:

TSV Windsbach - 1. FC Nürnberg 1:13 (0:5)

1. FCN: Bredlow (76. Kirschbaum) - Hofmann, Löwen (76. Margreitter), Ewerton (46. Wallner) - Brecko (76. Valentini), Erras (46. Petrak), Jäger, Hufnagel (76. Leibold) - Fuchs, Salli (46. Engelhardt), Werner (46. Feil)

Tore: 0:1 Brecko (10.), 0:2 Salli (16.), 0:3 Werner (20.), 0:4 Salli (24.), 0:5 Fuchs (27.), 0:6 Hufnagel (48.), 0:7 Petrak (52.), 0:8 Engelhardt (57.), 0:9 Feil (65.), 0:10 Feil (72.), 0:11 Fuchs (76.), 0:12 Valentini (79.), 0:13 Valentini (84.), 1:13 (87.)

Zuschauer: 2.000

Spieldaten

Testspiel, Testspiele 2017/2018
1 : 13
TSV Windsbach
1:13 (87.)
1. FC Nürnberg
0:1 Brecko (10.), 0:2 Salli (16.), 0:3 Werner (20.), 0:4 Salli (24.), 0:5 Fuchs (27.), 0:6 Hufnagel (48.), 0:7 Petrak (52.), 0:8 Engelhardt (57.), 0:9 Feil (65.), 0:10 Feil (72.), 0:11 Fuchs (76.), 0:12 Valentini (79.), 0:13 Valentini (84.)
Stadion
Datum
30.08.2017 18:00 Uhr
Zuschauer
2000

Aufstellung

TSV Windsbach
unbekannt
Trainer
unbekannt
1. FC Nürnberg
Bredlow (76. Kirschbaum) - Hofmann, Löwen (76. Margreitter), Ewerton (46. Wallner) - Brecko (76. Valentini), Erras (46. Petrak), Jäger, Hufnagel (76. Leibold) - Fuchs, Salli (46. Engelhardt), Werner (46. Feil)
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse