Profis Spielbericht Montag, 15.02.2016

1:1! Spannendes Topspiel ohne Sieger

Foto: Sportfoto Zink

Der Club trennt sich vom VfL Bochum mit 1:1 und bleibt damit auch im 15. Heimspiel hintereinander ungeschlagen.

Der 1. FC Nürnberg hat seine Serie weiter ausgebaut und blieb auch im elften Ligaspiel in Folge ungeschlagen. Der Club trennte sich vom VfL Bochum vor 24.355 Zuschauern mit 1:1 (0:0). Patrick Erras glich die zwischenzeitliche Gästeführung von Marco Terrazzino noch aus. In der Tabelle rangiert die Mannschaft von Trainer René Weiler nun einen Zähler hinter den zweitplatzierten Freiburgern.

  • Highlights

4. Minute: Bochum schaltet schnell um. Über die linke Seite landet der Ball halblinks im Strafraum bei Simon Terodde, der sich schnell dreht und aus acht Metern abschließt. Doch Raphael Schäfer taucht ab und hält die Kugel.

36. Minute: Der Club trägt das Leder nach Ballgewinn schnell nach vorne. Zoltan Stieber kann auf rechts Tempo aufnehmen, zieht nach innen und schließt mit links ab. Bochums Keeper Manuel Riemann steht aber gut und hat den Ball sicher.

39. Minute: Konter des VfL. Marco Terrazzino geht mit Schwung in den Strafraum und hält aus zwölf Metern drauf. Schäfer ist auf dem Posten und faustet das Leder aus der Gefahrenzone.

49. Minute: Terodde bekommt den Ball an der Strafraumgrenze mit dem Rücken zum Tor, dreht sich blitzschnell und schlenzt das Leder an den rechten Pfosten. Glück für den Club!

66. Minute: Tor für Bochum. Der VfL schaltet wieder schnell um. Kurz vor dem Sechzehner spielen Terodde und Terrazzino Doppelpass und Letzterer verwandelt aus 14 Metern eiskalt rechts unten.

68. Minute: Niclas Füllkrug mit dem feinen Pass auf Guido Burgstaller. Der nagelt aus halblinker Position drauf, doch Riemann lenkt die Kugel noch übers Tor.

74. Minute: Hanno Behrens mit dem klasse Drehschuss vom Sechzehner, doch Riemann lenkt das Ding noch um den Pfosten.

75. Minute: TOOOR für den Club!!! Sebastian Kerk bringt die Ecke von links nach innen. Patrick Erras springt höher als der Rest und wuchtet das Leder per Kopf in die Maschen.

76. Minute: Direkt nach dem Anstoß haben Peniel Mlapa und Thomas Eisfeld den zweiten Bochumer Treffer auf dem Fuß, scheitern aber an der vielbeinigen Nürnberger Abwehr.

77. Minute: Nach einer Freistoßflanke reagiert Erras im Strafraum am schnellsten, zimmert den Ball aus zehn Metern aber knapp über den Querbalken.

85. Minute: Füllkrug geht ins Eins-gegen-eins und schließt dann aus 14 Metern ab. Riemann rettet per Faustabwehr.

86. Minute: Flanke von Möhwald auf den zweiten Pfosten. Kerk versucht es mit einer Kopfball-Bogenlampe, doch Tim Hoogland rettet noch auf der Linie.

  • Fazit

Der Club startete aggressiv in die Partie, wirkte hellwach und gab zunächst den Ton an. Die Weiler-Elf störte den Bochumer Spielaufbau extrem früh und ließ die spielstarken Gäste überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. So griff der VfL immer wieder auf lange Bälle zurück, die der Club aber gut verteidigte. Auf der Gegenseite machte allerdings auch die Bochumer Defensive einen guten Job und ließ in Durchgang eins keine echte Torchance zu, so dass es mit einem 0:0 in die Kabinen ging.

Bochum startete etwas offensiver in die zweite Halbzeit und hatte durch Teroddes Pfostenschuss die bis dato beste Chance der Partie. Beide Teams ließen nun etwas mehr zu, so dass es in den Strafräumen häufiger gefährlich wurde. Nach Bochums Treffer schraubte der Club das Tempo nach oben und erzielte den verdienten Ausgleich. Anschließend spielten beide Teams mutig nach vorne und hatten den zweiten Treffer auf dem Fuß. Am Ende schien der Club dem Siegtreffer näher, doch letztlich blieb es beim insgesamt gerechten Remis.

  • Personal & Taktik

René Weiler schickte die Elf aufs Feld, die auch beim 1:0-Sieg gegen den TSV 1860 München in der Vorwoche begonnen hatte. Das bedeutete, dass der Club wie gewohnt im 4-4-2 agierte und Niclas Füllkrug und Guido Burgstaller die Doppelspitze bildeten. Zoltan Stieber (rechts) und Tim Leibold (links) kamen über die Flügel. Im defensiven Mittelfeld agierten Hanno Behrens und Patrick Erras. Die Viererkette besetzten Miso Brecko, Georg Margreitter, Dave Bulthuis und Laszlo Sepsi. Und im Tor stand Raphael Schäfer.

In der 56. Minute wechselte Weiler erstmals. Sebastian Kerk kam für Zoltan Stieber in die Partie. Kurz vor dem Ausgleich ersetzte Kevin Möhwald Laszlo Sepsi. Fortan verteidigte Leibold links hinten, Burgstaller ging auf den linken Flügel und Möhwald ins zentrale offensive Mittelfeld. Fünf Minuten vor dem Ende kam noch Ondrej Petrak für Erras ins Spiel.

  • Sonstiges

Der Club bleibt das einzige Team der Liga, das noch kein Heimspiel verloren hat. Inzwischen ist die Weiler-Elf seit 15 Partien vor eigenem Publikum ungeschlagen.

  • Statistiken

1. FC Nürnberg

VfL Bochum

Zweikämpfe

49 %

51%

Ballbesitz

48%

52%

Torschüsse

18

15

Ballgewinne

53

42

Pässe

356

396

Passgenauigkeit

64,3%

65,7%

Spieldaten

21. Spieltag, 2. Bundesliga 2015/2016
1 : 1
1. FC Nürnberg
75. Patrick Erras (Kopfball) 1:1
VfL Bochum
66. Marco Terrazzino 0:1
Stadion
Grundig-Stadion
Datum
15.02.2016 20:15 Uhr
Schiedsrichter
Daniel Siebert
Zuschauer
24355

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Brecko - Margreitter - Bulthuis - Sepsi (75. Möhwald) - Behrens - Erras (84. Petrak) - Stieber (56. Kerk) - Leibold - Burgstaller - Füllkrug
Reservebank
Rakovsky, Hovland, Blum, Kerk, Möhwald, Petrak, Polak
Trainer
René Weiler
VfL Bochum
Riemann - Celozzi - Fabian - Bastians - Wijnaldum - Losilla - Hoogland - Bulut (59. Novikovas) - Eisfeld - Terrazzino (67. Mlapa) - Terodde
Reservebank
Dornebusch, Cacutalua, Simunek, Novikovas, Weis, Haberer, Mlapa
Trainer
Gertjan Verbeek

Ereignisse

44. min Spielstand: 0:0
Marco Terrazzino

55. min Spielstand: 0:0
Tim Hoogland

56. min Spielstand: 0:0
Sebastian Kerk kommt für Zoltan Stieber

59. min Spielstand: 0:0
Arvydas Novikovas kommt für Onur Bulut

65. min Spielstand: 0:0
Simon Terodde

66. min Spielstand: 0:1
Marco Terrazzino

67. min Spielstand: 0:1
Peniel Kokou Mlapa kommt für Marco Terrazzino

75. min Spielstand: 0:1
Kevin Möhwald kommt für Laszlo Sepsi

75. min Spielstand: 1:1
Patrick Erras

76. min Spielstand: 1:1
Patrick Fabian

84. min Spielstand: 1:1
Ondrej Petrak kommt für Patrick Erras