Profis Spielbericht Freitag, 01.09.2017

1:1 im Test in Erras' Heimat

Foto: Sportfoto Zink

Der Club trennt sich von Dukla Prag unentschieden.

Der 1. FC Nürnberg hat sich im zweiten Testspiel der Länderspielpause  vom tschechischen Erstligisten Dukla Prag 1:1 (0:1) getrennt. Vor rund 1.000 Zuschauern auf dem Sportgelände des SV Raigering, dem Heimatverein von Patrick Erras, erzielte Edgar Salli nach dem Seitenwechsel den Treffer für die Mannschaft von Trainer Michael Köllner.

Der Club, bei dem die angeschlagenen Hanno Behrens, Laszlo Sepsi und Adam Zrelak sowie die Nationalspieler Enis Alushi, Patrick Kammerbauer, Rurik Gislason und Cedric Teuchert fehlten, hatte bereits nach zwei Minuten den ersten gefährlichen Torabschluss zu verzeichnen. Enrico Valentini zirkelte einen Freistoß aus 20 Metern über die Mauer, zielte allerdings knapp am Tor vorbei. Wenig später gab es Freistoß auf der Gegenseite, den allerdings Thorsten Kirschbaum noch zur Ecke lenkte (7.).

Leibold scheitert vom Punkt

In der 21. Minute eroberte Tobias Werner das Leder im Spielaufbau der Tschechen und wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Tim Leibold trat zum fälligen Elfmeter an, scheiterte aber an Dukla-Schlussmann Hruska. Im Gegenzug ging Prag dann in Führung. Nach einer guten Hereingabe von der linken Seite drückte Jan Holenda das Leder am langen Pfosten aus kurzer Distanz über die Linie (22.).

Während sich der tschechische Erstligist danach zurückzog, baute der Club Dominanz auf und spielte sich immer wieder sehenswert Richtung Dukla-Tor, doch am Strafraum war meist Endstation gegen aufmerksam verteidigende Tschechen. Die beste Chance zum Ausgleich vergab Valentini nach einer halben Stunde.

Salli trifft nach starkem Wiederbeginn

Zur zweiten Halbzeit brachte Michael Köllner mit Fabian Bredlow, Lukas Mühl, Lukas Jäger und Alexander Fuchs vier frische Kräfte. Der Club drückte nun aufs Tempo und setzte Prag ganz früh unter Druck, wodurch die Köllner-Elf nun immer wieder zu Chancen kam. Möhwald scheiterte in Minute 48 noch am Pfosten, bereitete aber kurz darauf den Ausgleich vor. Nach frühem Ballgewinn steckte Möhwald schön auf Edgar Salli durch, der zum 1:1 abschloss (57.).

Der Club drängte nun weiter, ließ Dukla kaum noch aus der eigenen Hälfte kommen und hatte durch Valentini (58.) und Möhwald (63.) weitere gute Möglichkeiten. In der Schlussphase entwickelte sich dann eine ausgeglichene Partie, in der sich die Tschechen auch nochmal in der Offensive zeigten. Am Ende fehlte beiden Teams im Abschluss allerdings die Genauigkeit, so dass es letztlich beim 1:1 blieb.

Köllner zufrieden

"Wir haben ein bisschen gebraucht, ins Spiel zu kommen. Dann haben wir es gut gemacht, nach vorne hat aber ein bisschen der Druck gefehlt. Die zweite Halbzeit war dann richtig gut. Wir waren phasenweise drückend überlegen. Leider haben wir aber nur ein Tor gemacht. Trotzdem haben wir viele gute Dinge gesehen", resümierte Michael Köllner.

 

Das Spiel in der Statistik:

Dukla Prag – 1. FC Nürnberg 1:1 (1:0)

1. FCN: Kirschbaum (46. Bredlow) – Margreitter (84. Hofmann), Löwen (84. Feil), Ewerton (46. Mühl) – Valentini (60. Brecko), Petrak, Erras (46. Jäger), Leibold (74. Hufnagel) – Möhwald (74. Engelhardt), Salli (84. Ishak), Werner (46. Fuchs)

Tore: 1:0 Holenda (22.), 1:1 Salli (57.)

Bes. Vorkommnis: Leibold verschießt Foulelfmeter (21.)

Zuschauer: 1.000
Schiedsrichter: Florian Kornblum

Spieldaten

Testspiel, Testspiele 2017/2018
1 : 1
FK Dukla Prag
1:0 Holenda (22.)
1. FC Nürnberg
1:1 Salli (57.)
Stadion
SV Raigering
Datum
01.09.2017 18:00 Uhr
Zuschauer
1000

Aufstellung

FK Dukla Prag
unbekannt
Trainer
unbekannt
1. FC Nürnberg
Kirschbaum (46. Bredlow) – Margreitter (84. Hofmann), Löwen (84. Feil), Ewerton (46. Mühl) – Valentini (60. Brecko), Petrak, Erras (46. Jäger), Leibold (74. Hufnagel) – Möhwald (74. Engelhardt), Salli (84. Ishak), Werner (46. Fuchs)
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse