Profis Dienstag, 05.12.2017

10 Jahre nach "Alkmaar-Sieg": "Einfach ein besonderes Spiel"

Foto: Sportfoto Zink

Zehn Jahre ist die Nürnberger Aufholjagd gegen AZ Alkmaar her. Matchwinner Marek Mintal erinnert sich.

„Jetzt … Reinhardt … Alleine … Misimovic … und … TOR!“ Vor zehn Jahren kommentierte ZDF-Reporter Wolf-Dieter Poschmann das UEFA-Cup-Gruppenspiel des 1. FC Nürnberg gegen AZ Alkmaar. Zehn Jahre später schaut sich Doppeltorschütze Marek Mintal genau diese packenden Szenen erneut an – und kann auch ein Jahrzehnt danach immer noch kaum fassen, was seiner Mannschaft damals gelungen ist.

Vor der Partie war die Ausgangslage eine knifflige. Mit einem Punkt aus zwei Spielen standen die Cluberer mit dem Rücken zur Wand. Eine Niederlage gegen den holländischen Erstligisten und das rechnerische Aus in der Gruppenphase wäre die Folge. „Ihr Trainer war damals Louis van Gaal. Wir wussten also, dass wir auf eine gute holländische Mannschaft treffen werden. Aber wir hatten einen Vorteil: Heimspiel!“, erinnert sich Mintal. „Wir wollten unseren Zuschauern zeigen, was wir können – auch gegen einen so guten Gegner.“

Doppelschlag als Joker

Dabei saß der slowakische Angreifer zu Beginn der Partie noch auf der Bank. „Das war einfach die Situation, ich war nicht in der ersten Elf. Ich habe mich dann gefreut, die Chance zu bekommen, vor ausverkauftem Haus bei einem so tollen Spiel reinzukommen. Wie viele Minuten das dann sind, ist total egal. Es war einfach ein besonderes Spiel.“ Dabei wechselte FCN-Coach Hans Meyer Mintal bereits in der 39. Minute ein, 0:1 stand es zu diesem Zeitpunkt für die Gäste. „Ich dachte erst noch, dass ich länger hatte, um mich warm zu machen. Hose, Jacke runter und dann ging’s direkt aufs Feld. Das war alles ganz schnell, aber es hat funktioniert“, schildert Mintal.

Und wie es funktioniert hat: Mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten (83., 85.) avancierte Mintal zum Matchwinner. „Da sieht man: Im Fußball ist alles möglich. Im Leben und im Fußball. Man darf niemals aufgeben.“ Im letzten Gruppenspiel bezwang der Club den griechischen Erstligisten AE Larisa mit 2:1 und festigte so den Einzug in die nächste Runde.

 

Die Statistik zum Spiel:

1. FC Nürnberg - AZ Alkmaar 2:1 (0:1)

1. FCN: Blazek - Reinhardt, Wolf, Beauchamp, Engelhardt - Galasek, Kluge - Adler (62. Saenko), Misimovic (90. Kristiansen), Benko (38. Mintal) - Charisteas

Tore: 0:1 de Zeeuw (29.), 1:1 Mintal (83.), 2:1 Mintal (85.)

Schiedsrichter: Stefan Johannesson

Zuschauer: 35.020