Profis Stimmen zum Spiel Freitag, 18.11.2016

1. FCN - Würzburg: "Die Fans haben den Ball mit reingeschrien"

Foto: Sportfoto Zink

Nach dem fränkischen Duell gegen Würzburg hat fcn.de die Aussagen der Beteiligten zusammengefasst.

Alois Schwartz: „Die erste Halbzeit war sehr mau. Trotzdem gehen wir mit dem Pausenpfiff in Führung. Da wollten wir nach dem Seitenwechsel weitermachen und hätten auch das 2:0 erzielen können. Durch einen abgefälschten Schuss kassieren wir aber dafür den Ausgleich. Und dann kommt die Szene mit dem Elfmeter, über den man streiten kann. Die Mannschaft hat darauf aber eine gute Reaktion gezeigt, die Einwechselspieler haben für Schwung gesorgt. Wir haben es mit aller Macht versucht. Die Mannschaft hat an sich geglaubt und den Ausgleich erzielt. Die Fans haben daran auch ihren Anteil, sie haben den Ball heute mit reingeschrien. Es war eine tolle Stimmung.“

Bernd Hollerbach: „In der ersten Halbzeit gab es viele Fehler auf beiden Seiten. Da war das Spiel sehr zerfahren, fast ein bisschen langweilig. In der zweiten Halbzeit war dafür dann alles drin. Es wurde um jeden Zentimeter gekämpft und war ein offener Schlagabtausch. Da war es ein tolles Duell. Der Zeitpunkt der Gegentore war für uns natürlich nicht schön, aber insgesamt ist das Unentschieden aus meiner Sicht okay.“

Even Hovland: „Wir waren von Beginn an dabei, haben gut gekämpft und machen das 1:0. Ich denke, ich habe beim Elfmeter erst den Ball getroffen. Trotzdem gibt es Strafstoß. Schön, dass mir dann noch der Ausgleich gelungen ist. Am Ende hatten wir sogar noch die Chance, das Spiel zu gewinnen, deshalb sind wir mit dem einen Punkt auch nicht zufrieden.“

Guido Burgstaller: „In den zehn Minuten nach der Pause haben wir uns die beiden Tore selbst reingeschossen. Deshalb sind wir natürlich enttäuscht. Wir machen zu einem guten Zeitpunkt das 1:0 und hätten nach der Pause auch das 2:0 nachlegen können. Doch dann steht es plötzlich 1:2. Wir haben danach alles probiert und gegeben. Wir haben Moral gezeigt und wieder nicht verloren. Die Enttäuschung aber bleibt.“

Spieldaten

13. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
2 : 2
1. FC Nürnberg
45. Guido Burgstaller 1:0
89. Even Hovland (Kopfball) 2:2
FC Würzburger Kickers
54. Elia Soriano 1:1
56. 18466 (Elfmeter) 1:2
Stadion
Datum
18.11.2016 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Timo Gerach
Zuschauer
37673

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Brecko - Hovland - Mühl - Sepsi (88. Gíslason) - Petrak - Behrens (62. Teuchert) - Kempe - Möhwald - Leibold (62. Salli) - Burgstaller
Reservebank
Schäfer, Margreitter, Gíslason, Kammerbauer, Salli, Sylvestr, Teuchert
Trainer
Alois Schwartz
FC Würzburger Kickers
Wulnikowski - 18466 - Neumann - Díaz - Schröck - Traut (76. Schoppenhauer) - Taffertshofer - Benatelli (46. Rama, Karsanidis63. ) - Kurzweg - Soriano - Daghfous
Reservebank
Siebenhandl, Schoppenhauer, Karsanidis, Lagos, Rama, Shapourzadeh, Königs
Trainer
Bernd Hollerbach

Ereignisse

41. min Spielstand: 0:0
Rico Benatelli

45. min Spielstand: 1:0
Guido Burgstaller

46. min Spielstand: 1:0
Valdet Rama kommt für Rico Benatelli

54. min Spielstand: 1:1
Elia Soriano

55. min Spielstand: 1:1
Even Hovland

56. min Spielstand: 1:2
18466

57. min Spielstand: 1:2
Miso Brecko

62. min Spielstand: 1:2
Cedric Teuchert kommt für Hanno Behrens

62. min Spielstand: 1:2
Edgar Salli kommt für Tim Leibold

63. min Spielstand: 1:2
Ioannis Karsanidis kommt für Valdet Rama

71. min Spielstand: 1:2
Sascha Traut

76. min Spielstand: 1:2
Clemens Schoppenhauer kommt für Sascha Traut

81. min Spielstand: 1:2
Ondrej Petrak

88. min Spielstand: 1:2
Rúrik Gíslason kommt für Laszlo Sepsi

89. min Spielstand: 1:2
Peter Kurzweg

89. min Spielstand: 2:2
Even Hovland