Profis Stimmen zum Spiel Samstag, 03.12.2016

1. FCN - Sandhausen: "Das war nichts von uns"

Foto: Sportfoto Zink

Was hatten die Beteiligten nach dem Spiel gegen den SV Sandhausen zu sagen? fcn.de hat die Stimmen zusammengefasst.

Alois Schwartz: „Es ist ein bitterer Ausgang für uns. Wir haben in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel gezeigt, hatten viele Möglichkeiten, haben aber das Tor nicht gemacht. Dann begehen wir einen Fehler und der wird sofort eiskalt ausgenutzt. Nach der Pause kriegen wir durch einen abgefälschten Schuss unglücklich das 0:2. Danach wurden die Beine schwer. Der Gegner stand tief, hatte Ruhe im Spiel und hat gut gekontert. So machen sie dann das dritte Tor. Wir kriegen letztlich einfach zu viele Gegentreffer. Daran müssen wir arbeiten.“

Kenan Kocak (SV Sandhausen): „Die erste Halbzeit war brenzlig für uns. Wir sind nicht gut reingekommen, Nürnberg hat stark angefangen. Wir hatten Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Wir waren dann bei einem Konter eiskalt und effektiv und gehen so mit einem unverdienten 1:0 in die Halbzeit. Nach der Pause hat die Mannschaft dann zu zehnt ein Riesen-Spiel gemacht, vor allem taktisch. Ich bin wahnsinnig stolz auf das Team.“

Miso Brecko: „Wir haben es am Anfang eigentlich gut gemacht, haben dominiert und waren die bessere Mannschaft. Die Gegentore waren dann unglaublich. Nach dem 0:2 haben wir schlecht Fußball gespielt und zu wenig Druck erzeugt. Wir sind jetzt natürlich sehr enttäuscht. Aber da müssen wir nun gemeinsam durch. Wir haben viel Arbeit vor uns und müssen es am Freitag besser machen.“

Kevin Möhwald: „Wir hatten gute erste 30 Minuten, nach denen wir hätten führen müssen. Stattdessen liegen wir zur Pause 0:1 hinten. Durch die Überzahl haben wir uns für die zweite Halbzeit schon nochmal etwas erhofft. Aber nach dem 0:2 war das nichts von uns. Sandhausen stand gut. Wir haben dagegen schlecht verteidigt, hatten zu große Abstände. Und bei Ballbesitz haben wir zu lange gebraucht und zu viele Fehler gemacht.“

Spieldaten

15. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
1 : 3
1. FC Nürnberg
82. Guido Burgstaller 1:3
SV Sandhausen
28. Andrew Wooten 0:1
55. Philipp Klingmann 0:2
76. Daniel Lukasik 0:3
Stadion
Datum
03.12.2016 13:00 Uhr
Schiedsrichter
Martin Thomsen
Zuschauer
25250

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Brecko - Hovland - Bulthuis - Sepsi - Behrens (63. Teuchert) - Petrak - Kempe - Möhwald - Salli (46. Matavz) - Burgstaller
Reservebank
Schäfer, Mühl, Gíslason, Kammerbauer, Parker, Matavz, Teuchert
Trainer
Alois Schwartz
SV Sandhausen
Knaller - Klingmann - Gordon - Kister - Roßbach - Linsmayer - Kulovits - Kuhn (66. Karl) - Vollmann (46. Lukasik) - Wooten - Höler (89. Sukuta-Pasu)
Reservebank
Wulle, Knipping, Karl, Kosecki, Lukasik, Derstroff, Sukuta-Pasu
Trainer
Kenan Kocak

Ereignisse

24. min Spielstand: 0:0
Stefan Kulovits

28. min Spielstand: 0:1
Andrew Wooten

33. min Spielstand: 0:1
Denis Linsmayer

41. min Spielstand: 0:1
Edgar Salli

42. min Spielstand: 0:1
Stefan Kulovits

46. min Spielstand: 0:1
Tim Matavz kommt für Edgar Salli

46. min Spielstand: 0:1
Daniel Lukasik kommt für Korbinian Vollmann

55. min Spielstand: 0:2
Philipp Klingmann

57. min Spielstand: 0:2
Lucas Höler

59. min Spielstand: 0:2
Tobias Kempe

63. min Spielstand: 0:2
Cedric Teuchert kommt für Hanno Behrens

66. min Spielstand: 0:2
Markus Karl kommt für Moritz Kuhn

76. min Spielstand: 0:3
Daniel Lukasik

82. min Spielstand: 1:3
Guido Burgstaller

89. min Spielstand: 1:3
Richard Sukuta-Pasu kommt für Lucas Höler