Profis Spielbericht Sonntag, 29.10.2017

0:1! Club strauchelt in Heidenheim

Die Mannschaft von Michael Köllner unterliegt dem FCH mit 0:1.

Der 1. FC Nürnberg fährt ohne Punkte vom Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim nach Hause. Der Club unterlag beim Team von Frank Schmidt mit 0:1 (0:0). Das Tor des Tages vor 12.600 Zuschauern erzielte Robert Glatzel in der 68. Minute.

  • Highlights

17. Minute: Schöner Ball von Miso Brecko auf Mikael Ishak. Der Schwede nimmt die Kugel schön mit der Brust mit und zieht sofort ab. Kevin Müller pariert per Fußabwehr.

18. Minute: Im Gegenzug legt Kolja Pusch am Strafraum ab auf Robert Glatzel, dessen Schuss allerdings einen Meter am linken Pfosten vorbei geht.

25. Minute: Einen Querschläger verlängert Pusch per Kopf auf Glatzel, der das Ding aus zwölf Metern von halbrechts ans Außennetz setzt.

26. Minute: Ein Freistoß von Marc Schnatterer fällt Sebastian Griesbeck vor die Füße. Thorsten Kirschbaum macht sich ganz groß und pariert stark.

29. Minute: Freistoß von Schnatterer, über die Mauer, an die Latte.

43. Minute: Fehler im Spielaufbau des Club. Glatzel schickt Schnatterer, der die Kugel frei vor Kirschbaum über den Kasten donnert.

47. Minute: Kurz ausgeführte Ecke. Kevin Möhwald zieht die Kugel dann von links mit rechts aufs Tor, doch Müller ist mit den Fäusten dran.

68. Minute: Tor für Heidenheim. Nach einer Ecke legt Tim Skarke die Kugel auf den zweiten Pfosten. Griesbeck köpft nochmal in die Mitte und Glatzel drückt das Ding aus kurzer Distanz ins Netz.

74. Minute: Teuchert legt den Ball aus halblinker Position scharf vors Tor, doch Ishak kommt einen Schritt zu spät.

80. Minute: Behrens geht bis zur Grundlinie und legt dann zurück auf Möhwald, dessen Schuss Müller allerdings noch über die Latte lenkte.

83. Minute: Heidenheim kontert. Maximilian Thiel knallt den Ball aus 16 Metern mit links aufs Tor, doch Kirschbaum hält den Club mit einer Glanztat im Spiel.

  • Fazit

Beide Teams begannen vorsichtig und waren zunächst um Fehlervermeidung bemüht. So hatte die Partie zu Beginn wenig Schwung. Nach einer Viertelstunde nahm die Begegnung dann etwas mehr Fahrt auf. Der Club tat sich aber gerade nach vorne schwer und konnte im vorderen Drittel kaum Bälle behaupten. Nach rund einer halben Stunde diktierte Heidenheim das Geschehen und erarbeitete sich einige, zum Teil hochkarätige Chancen. Dennoch ging es torlos und die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wirkte der Club wacher und holte sich so mehr Ballbesitz. Bis 20 Meter vor dem Tor sah das Spiel der Köllner-Elf jetzt gefälliger aus, zwingende Torchancen blieben jedoch Mangelware. Allerdings kamen auch die Gastgeber kaum noch zum Abschluss. So musste für das 1:0 eine Standardsituation herhalten. Der Club erhöhte danach den Druck und drängte die Hausherren in deren Hälfte. Heidenheim hielt aber leidenschaftlich dagegen und brachte die knappe Führung über die Zeit.

  • Personal & Taktik

Michael Köllner rotierte wieder durch und änderte seine Startelf im Vergleich zum Osnabrück-Spiel auf vier Positionen. Miso Brecko, Patrick Erras, Edgar Salli und Cedric Teuchert durften von Beginn an ran. Brecko verteidigte in der Viererkette neben Lukas Mühl, Ewerton und Tim Leibold. Erras startete auf der Doppelsechs neben Hanno Behrens. Auf den Flügeln starteten Kevin Möhwald und Edgar Salli, während ganz vorne Teuchert und Mikael Ishak aufliefen.

Zur Pause wechselte Köllner und brachte für Lukas Mühl Eduard Löwen, der den Platz in der Viererkette einnahm. Rund zehn Minuten vor Ende gab’s beim Club einen Doppelwechsel: Enrico Valentini und Ondrej Petrak kamen für Salli und Brecko. Der Club verteidigte nun hinten nur noch mit drei Mann.

  • Sonstiges

Während Miso Brecko erstmals in dieser Saison von Beginn an ran durfte, saß Enrico Valentini zum ersten Mal bei Anpfiff auf der Bank. Patrick Kammerbauer musste nach seiner in Osnabrück erlittenen Gehirnerschütterung passen. Auch für Georg Margreitter reichte es noch nicht. 

  • Statistiken:
HeidenheimNürnberg
gew. Zweikämpfe in %5050
Ballbesitz in % 4258
Torschüsse1621
Ballgewinne4835
Pässe357505
Passgenauigkeit in %7279

Spieldaten

12. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
1 : 0
1. FC Heidenheim 1846
67. Robert Glatzel 1:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
29.10.2017 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Robert Schröder
Zuschauer
12600

Aufstellung

1. FC Heidenheim 1846
Müller - Strauß - Wittek - Beermann - Feick - Titsch-Rivero (73. Theuerkauf) - Griesbeck - Thiel - Schnatterer (64. Skarke) - Pusch (86. Dovedan) - Glatzel
Reservebank
Eicher, Kraus, Philp, Skarke, Theuerkauf, Dovedan, Verhoek
Trainer
Frank Schmidt
1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Brecko (79. Valentini) - Mühl (46. Löwen) - Ewerton José - Leibold - Erras - Behrens - Salli (79. Petrak) - Möhwald - Teuchert - Ishak
Reservebank
Bredlow, Valentini, Fuchs, Hufnagel, Löwen, Petrak, Werner
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

29. min Spielstand: 0:0
Lukas Mühl

42. min Spielstand: 0:0
Sebastian Griesbeck

46. min Spielstand: 0:0
Eduard Löwen kommt für Lukas Mühl

62. min Spielstand: 0:0
Marcel Titsch-Rivero

64. min Spielstand: 0:0
Tim Skarke kommt für Marc Schnatterer

67. min Spielstand: 1:0
Robert Glatzel

71. min Spielstand: 1:0
Eduard Löwen

73. min Spielstand: 1:0
Norman Theuerkauf kommt für Marcel Titsch-Rivero

79. min Spielstand: 1:0
Enrico Valentini kommt für Miso Brecko

79. min Spielstand: 1:0
Ondrej Petrak kommt für Edgar Salli

86. min Spielstand: 1:0
Nikola Dovedan kommt für Kolja Pusch

90. min Spielstand: 1:0
Maximilian Thiel

90.(+3) min Spielstand: 1:0
Nikola Dovedan