Profis Vorbericht Freitag, 06.02.2015

Vorbericht: Vorfreude auf den Auftakt

Zum Auftakt der Restrückrunde gastiert der Club beim FSV Frankfurt. Trainer René Weiler freut sich, dass es wieder losgeht, muss allerdings auf vier Spieler verzichten.

Foto: Sportfoto Zink

Am 20. Spieltag der zweiten Bundesliga reist der 1. FC Nürnberg am Sonntag, 08.02.15, zum FSV Frankfurt. Anstoß im Volksbank Stadion ist um 13.30 Uhr. Der Vorbericht.

  • Die Situation

Am Sonntag, 08.02.15, bestreitet der 1. FC Nürnberg sein erstes Pflichtspiel des Jahres 2015. Mit dem Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt endet die fünfwöchige Wintervorbereitung für die Mannschaft von René Weiler. "Wir sind natürlich alle froh, dass es nun losgeht", erklärte Trainer René Weiler auf der Pressekonferenz am Freitag, 06.02.15. "Die Vorbereitung hat zwar auch ihre Vorteile, aber jetzt ist der ideale Zeitpunkt fürs erste Spiel", fügte er an.

Mit der Arbeit und Entwicklung der vergangenen Wochen zeigte sich der Club-Coach zufrieden: "Wir haben eine gute Vorbereitung hinter uns", fügte aber zugleich an, dass allein die Partie in Frankfurt zählt. "Das Spiel am Sonntag ist die Standortbestimmung. Danach wissen wir mehr." Dabei erwartet Weiler, dass der Gegner "uns das Leben schwer machen wird. Sie haben zuletzt eine Tendenz nach oben gezeigt und sich in der Winterpause nochmal verstärkt."

  • Das Personal

Bei den Hessen muss der Club-Coach auf Willi Evseev und Timo Gebhart verzichten, die weiterhin verletzungsbedingt ausfallen. Zudem muss auch Danny Blum passen. "Er hat eine leichte Zerrung im Oberschenkel", erklärte Weiler. Auch Adrian Nikci wird aufgrund seines Trainingsrückstands noch nicht dem Kader angehören, Guido Burgstaller hingegen fährt mit nach Frankfurt.

Insgesamt vier Spieler gehen mit vier Gelben Karten vorbelastet in die Partie beim FSV Frankfurt. Javier Pinola, Junior Mössmer, Robert Koch und Jakub Sylvestr wären bei einer weiteren Verwarnung für ein Spiel gesperrt.

  • Der Gegner

Der FSV Frankfurt belegt aktuell Tabellenplatz 13. Dabei verwöhnte die Mannschaft von Benno Möhlmann bislang den heimischen Anhang nicht allzu sehr. Im Volksbank-Stadion gab es bislang erst einen Heimsieg. Dafür gelangen dem FSV auswärts bereits fünf Erfolge und 15 der insgesamt 21 Punkte.

Im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg muss Möhlmann auf drei Spieler verzichten. Dennis Epstein fällt aufgrund einer Adduktoren-Operation aus, Zafar Yelen fehlt mit einem Außenbandteilriss. Ex-Cluberer Chhunly Pagenburg muss wegen Rückenbeschwerden passen.

Die Fakten

In der zweiten Liga gab es bislang 13 Vergleiche. Dreimal konnte der 1. FCN als Sieger vom Platz gehen, sechs Spiele endeten remis. In insgesamt 20 Begegnungen gab es sieben Siege, sieben Unentschieden und sechs Niederlagen.

Schiedsrichter der Partie ist Harm Osmers. Insgesamt 3.800 Club-Fans begleiten den 1. FC Nürnberg in die Mainmetropole (Zur Fan-Info).

Spieldaten

20. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
2 : 1
FSV Frankfurt
21. Odise Roshi 1:0
60. Vincenzo Grifo 2:1
1. FC Nürnberg
41. Even Hovland (Kopfball) 1:1
Stadion
Frankfurter Volksbank Stadion
Datum
08.02.2015 12:30 Uhr
Schiedsrichter
Harm Osmers
Zuschauer
9152

Aufstellung

FSV Frankfurt
Klandt - Huber - Oumari - Balitsch - Bittroff - Kruska (85. Ballas) - Konrad - Engels (90. Dedic) - Grifo - Roshi (66. Golley) - Aoudia
Reservebank
Pirson, Ballas, Beugelsdijk, Schorr, Golley, Dedic, Kapllani
Trainer
Benno Möhlmann
1. FC Nürnberg
Rakovsky - Celustka - Mössmer - Hovland - Pinola - Petrak - Polak - Kerk (68. Koch) - Schöpf - Füllkrug (46. Mlapa) - Sylvestr (58. Burgstaller)
Reservebank
Schäfer, Bulthuis, Pachonik, Stark, Burgstaller, Koch, Mlapa
Trainer
René Weiler

Ereignisse

13. min Spielstand: 0:0
Javier Pinola

21. min Spielstand: 1:0
Odise Roshi

39. min Spielstand: 1:0
Mario Engels

41. min Spielstand: 1:1
Even Hovland

46. min Spielstand: 1:1
Peniel Kokou Mlapa kommt für Niclas Füllkrug

53. min Spielstand: 1:1
Alessandro Schöpf

58. min Spielstand: 1:1
Guido Burgstaller kommt für Jakub Sylvestr

60. min Spielstand: 2:1
Vincenzo Grifo

66. min Spielstand: 2:1
Timm Golley kommt für Odise Roshi

68. min Spielstand: 2:1
Robert Koch kommt für Sebastian Kerk

85. min Spielstand: 2:1
Florian Ballas kommt für Marc Kruska

90.(+1) min Spielstand: 2:1
Zlatko Dedic kommt für Mario Engels