">

Die Stuhlfauth-Stuben am Sportpark Valznerweiher

Die Stuhlfauth-Stuben am Sportpark Valznerweiher - hier fühlt sich die Club-Familie wohl! Im Sommer 2014 wird das Vereinsheim komplett neu gestaltet. Geplante Wiedereröffnung im September 2014.

Die Stuhlfauth-Stuben - benannt nach dem großen Club-Torwart, der selbst Wirt gewesen ist - sind zu einem wichtigen Treff für alle Club-Freunde geworden. Dazu gehört natürlich auch ein gemütlicher Biergarten.

Auch Trainer und Spieler fühlen sich pudelwohl: Manchmal treffen sich die Club-Kicker in den Stuhlfauth-Stuben sogar zum gemeinsamen Frühstück, um sich auf die Trainingseinheiten einzustimmen.

Zu familienfreundlichen Preisen bietet sich in den Stuhlfauth-Stuben nicht nur die Chance, das Training des 1. FCN zu begutachten - und gemütlich ausklingen zu lassen! Bei allen wichtigen Sport-TV-Übertragungen findet die Club-Familie hier auch die richtige Atmosphäre zum "Fachsimpeln" und Mitfiebern.

Im Sommer 2014 wird das Vereinsheim, das lange Zeit von Monika "Moni" Rutz betrieben wurde, komplett neu gestaltet. Die Wiedereröffnung ist für September 2014 geplant.

Heiner Stuhlfauth (11. Januar 1896 - 12. September 1966) hütete von 1916 bis 1933 das Club-Tor. Bei seinen fünf deutschen Meisterschaften mit dem 1.FC Nürnberg (1920, 1921, 1924, 1925, 1927) blieb er in den Endspielen ohne Gegentor!