">

Übersicht

Unsere Mission

Die Basis, um möglichst viele Spieler für den Profibereich zu entwickeln, bildet eine vertrauenswürdige, qualitative Förderung, Erziehung und optimale Ausbildung der jugendlichen Fußballer. Neben der sportlichen Förderung die im Mittelpunkt der Arbeit des NachwuchsLeistungsZentrum steht, ist die Vermittlung von Werten, wie sportliche Fairness, Respekt, Achtung des Gegenüber und die Anerkennung der Regeln des Sports bedeutend. Das oberste Ziel für das NLZ ist die Heranführung der Top-Talente an den Lizenzkader. Den Spielern eröffnet das NLZ eine Perspektive innerhalb (sportlich) und außerhalb (schulisch) des Vereins. Mitarbeitern bietet das NLZ eine Existenzsicherung. Die Eltern werden in der sozialen Erziehung ihrer Kinder unterstützt und den Sponsoren eine Plattform für Ihre Geschäftsidee in Verbindung mit den positiv besetzten Begriffen wie Leistungserbringung, Sport und Freude an Bewegung geboten.

Unsere Vision

„Der Club gehört zu Recht und unbestritten zur Deutschen Elite im Nachwuchsbereich. Alle Mannschaften spielen in den höchsten Spielklassen. Man begegnet dem 1.FC Nürnberg bundesweit nicht nur mit viel Lob, Anerkennung und Bewunderung für die Arbeit mit seinen jungen Talenten, sondern auch für die Ausbildung der Spieler zu außergewöhnlichen Persönlichkeiten“ 

Die Hauptaufgabe unseres NachwuchsLeistungsZentrums (NLZ) auf dem Weg zu dieser Aussage ist die qualitativ hochwertige, kontinuierliche Ausbildung unserer jungen Talente, mit dem Ziel sie bei entsprechender Qualifikation an den Lizenzkader heran zu führen. Dabei streben wir in allen Jahrgängen eine Leistungsorientierung der Spieler an, in welcher die individuelle, ganzheitliche Förderung der einzelnen Spieler Priorität gegenüber dem Mannschaftserfolg hat. 

Die Qualität und Werthaltigkeit in der Ausbildung wird zu einem Markenzeichen des 1. FC Nürnberg und trägt zur positiven Image-Pflege für den Gesamtverein bei. Neben der sportlichen Ausbildung achten wir dabei besonders auch auf die pädagogische, psychologische und medizinische Betreuung unserer Spieler. 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Persönlichkeit aller uns anvertrauten Talente ganzheitlich zu entwickeln. Am Ende der Ausbildung stehen charakterstarke, zuverlässige und selbstbewusste Persönlichkeiten, die sich auf ihrem weiteren Lebensweg durchsetzen können. Die Vermittlung von gesellschaftlichen Grundsätzen und Werten, d. h. grundlegender Kompetenzen, wie Disziplin, Ordnung, gutes Benehmen, Pünktlichkeit, gegenseitiger Respekt und eine gesunde Lebensführung bilden einen wichtigen Teil der Aufgabe unseres NLZ. Es ist uns sehr wichtig, dass die Spieler dabei Verantwortung für ihre Mitspieler übernehmen. Darüber hinaus vermitteln wir die für einen Leistungssportler notwendigen charakterlichen Eigenschaften. Ein starker Wille gehört ebenso dazu wie Ehrgeiz, Entschlossenheit, Mut zum Risiko, Geduld, Standhaftigkeit, Kampfgeist, Hartnäckigkeit und Fleiß. Die Vermittlung von Leidenschaft, d. h. die eigenen Grenzen auszutesten, stets das Optimale aus sich heraus holen zu wollen und sogar noch darüber hinaus zu wachsen sowie der Wunsch, der Beste sein zu wollen ist ein entscheidender Bestandteil. Die Weitergabe der „richtigen“ Einstellung ist eine der wichtigsten Aufgabe unseres NLZ. Nur so kann Eigenverantwortung erlernt und eine Persönlichkeitsentwicklung erreicht werden. 

„Wir sind der Club!“ - dieser Leitsatz lenkt das Handeln, unsere alltägliche Arbeit im NLZ des 1. FC Nürnberg. Die hohe „Wir sind der Club“ - Identifikation mit dem Verein geben wir an die Nachwuchssportler weiter. Die emotionale Bindung an den Verein, das Bewusstsein, dass es etwas Besonderes, eine Ehre ist, für den Club zu spielen, zu vermitteln und vorzuleben, ist Teil unserer Vision. Nur wenige Sportler gehören dem kleinen Kreis der Club-Familie an. Aufgenommen zu sein, bedeutet, einen besonderen Stellenwert zu besitzen. Alle Mitglieder des NLZ leben nach den Club-Leitlinien und den darin enthaltenen Werten.

Den jugendlichen Fußballern wird zudem das Gefühl eines „zweiten“ zu Hause vermittelt sowie das Zusammenhörigkeitsgefühl entwickelt und gestärkt. Für die Nachwuchs-Fußballer und alle Mitarbeiter des NLZ ist die Zugehörigkeit zur Club-Familie eine Ehre. Das Dabeisein verpflichtet zu einem angemessenen Verhalten. Erfolg kann nur erreicht werden, wenn es einen guten Zusammenhalt im Team gibt. Die Weiterführung des Leitsatzes lautet demnach: 

Wir sind der Club - gemeinsam sind wir stark! 

Die Basis unserer Ausbildung ist, dass alle Spieler des NLZ jede Woche im Training und in den Wettkämpfen optimal gefordert und gefördert werden. Absolute Grundvoraussetzung dafür ist, dass unsere Mannschaften kontinuierlich in den höchsten Ligen vertreten sind. Eine besondere Rolle spielt dabei unsere U23-Mannschaft, da sie von großem Wert bezüglich der Spielpraxis unserer potentiellen Lizenzspieler ist. Hier können sich unsere jungen Spieler regelmäßig mit erfahrenen Spielern messen und dadurch wertvolle Erfahrungen sammeln. Um die optimale Betreuung dieser Top-Talente kümmert sich zusätzlich zu den Trainern unser Koordinator des Übergangsbereichs. Der Übergangsbereich definiert sich aus Lizenzspielern und Spielern der U23- und U19-Mannschaft. In diesem Bereich gibt es zahlreiche Berührungspunkte mit dem Lizenzbereich wie z.B. Trainingsteilnahmen. Bestimmt werden diese Top-Talente von unserem sportlichen Beratungsgremium, das sich wöchentlich berät und die Spieler des Übergangsbereichs auswählt. Auf Entwicklungen der einzelnen Spieler im Saisonverlauf wird entsprechend reagiert. 

Für bestmögliche Absprachen ohne Informationsverluste arbeiten alle Mitarbeiter des NLZ des 1. FC Nürnberg mit der Software Easy2Coach. Zusätzlich betreiben wir interne Serverlaufwerke um das Know-How unserer Mitarbeiter im Verein zu sichern.

Bei der Auswahl unserer Spieler konzentrieren wir uns in erster Linie auf die Ausbildung von „Eigengewächsen“, gerade bei einem Traditionsverein wie dem 1. FC Nürnberg stärkt dies die Identifikation unserer Anhänger mit „Unserem Club“ besonders. Unsere Scouting-Mitarbeiter und Trainer suchen intensiv nach Talenten aus der Region Franken und nutzen dabei auch die vielen Hinweise unserer riesigen Fangemeinde. Dabei sichten wir nicht nach Positionen, sondern nach ihrem fußballerischen Potential bezüglich der Entwicklung/Ausbildung von Nachwuchsspieler. Die regional besten Spieler werden so früh wie möglich zum 1. FC Nürnberg geholt und optimal in Heimatnähe gefördert und gefordert. Zu diesem Konzept gehören auch unsere Partnervereine. Wir haben die Möglichkeit, unser Ausbildungskonzept auf sie und damit andere Regionen zu übertragen. So können wir mehr Talente, in ganz Bayern, ausbilden und die Qualität der Ausbildung bei unseren Partnern verbessern. Die Spieler können bis zu einem gewissen Alter in Ihrem gewohnten Umfeld bleiben und wir haben große Synergieeffekte in der Sichtung. 

Ab der U15 nehmen wir die besten überregionalen Spieler in unsere Internate auf, um die Qualität der Mannschaften zu steigern und eine optimale Ausbildung der Spieler zu gewährleisten. Neben unserem eigenen Internat, der Club Akademie für ältere Spieler, arbeiten wir eng mit dem HdA St. Paul zusammen, indem hauptsächlich Spieler unter 18 Jahren untergebracht werden.  

Unsere medizinische Abteilung besteht aus unserem Arzt Dr. Jochen Gruber sowie einer Zusammenarbeit mit dem Südklinikum, indem der Mannschaftsarzt der Lizenzabteilung, Matthias Brem, arbeitet. Während Dr. Gruber mit seinem Netzwerk von Ärzten aus verschiedenen Bereichen für die gesamte medizinische Versorgung der Spieler verantwortlich ist, führt das Südklinikum weitergehende Untersuchungen durch. Darüber hinaus werden wir durch eine intensive Kooperation mit der Universität Erlangen-Nürnberg allgemein wissenschaftlich begleitet. Ein Schwerpunkt dieser Zusammenarbeit ist die sportpsychologische Betreuung. 

Großen Wert legen wir auf die schulische Entwicklung unserer Spieler und erwarten, dass die Spieler ihre schulische und berufliche Ausbildung ernst nehmen und konzentriert und gewissenhaft die Anforderungen zufriedenstellend meistern. Treten dennoch Probleme auf, kümmert sich unser pädagogischer Leiter zusammen mit den Trainern umgehend um die Spieler. Um mit der Schule rechtzeitige Maßnahmen zu ergreifen, ist es aber nötig, dass die Schüler selbstverantwortlich handeln und uns bei Problemen frühzeitig Bescheid geben. 

Mit verschiedenen Schulen, allen voran der Bertolt-Brecht-Schule (Eliteschule des Fußballs), aber auch der B14 und der Wirtschaftsschule haben wir seit Jahren eine Schul-Kooperation mit deren Hilfe wir auf schulische und außerschulische Probleme unserer Spieler optimal reagieren können.

Wenn es aufgrund der Wohnsituation von Spielern zu verantworten ist, ist es von Vorteil wenn viele davon auf die genannten Schulen gehen. 

Das große Ziel unseres leistungsorientierten Ausbildungsprozesses ist wie bereits erwähnt, dass am Ende der Ausbildung die auf den Einsatz im Lizenzbereich ausgerichteten, ganzheitlich ausgebildeten und vorbereiteten Sportler stehen. Trotz der letzten Endes relativ geringen Quote an Spielern, die ihre berufliche Perspektive im Lizenz-Fußball finden, gilt es, Bewusstsein, Leistungsanspruch und den Glauben an die eigene Perspektive der jeweiligen Spieler auf die Anforderungen des Profi-Fußballs hin auszurichten. 

Der 1. FC Nürnberg wird in Zukunft alle Bereiche weiterentwickeln, immer unter unserem eigenen Anspruch und der Verantwortung die Jugendlichen optimal zu fördern, damit viele von Ihnen als Persönlichkeiten den Sprung in den Lizenzkader schaffen.