05.10.2008

In Ahlen: Unentschieden

Bei heftigem Wind und Regen im Wersestadion trennten sich der 1. FC Nürnberg und Rot-Weiss Ahlen 1:1. Der Club war nach dem Sieg in der ersten Runde des DFB-Pokals in dieser Spielzeit zum zweiten Mal bei Rot-Weiss Ahlen zu Gast. Wie im August hieß es diesmal nach 90 Minuten Unentschieden: Peter Perchtold köpfte den 1.FCN in der 26. Minute nach einem Freistoß von Daniel Gygax in Führung. In der 34. Minute glich die Mannschaft aus dem Kreis Warendorf zum 1:1-Unentschieden aus.

Vorsichtig begaben sich beide Mannschaften in den 7. Spieltag. Erste Chance für den Club: In der 8. Minute schoss Marco Engelhardt einen Freistoß aus gut 35 Metern von halbrechts auf's Tor. Der Ahlener Keeper konnte noch über die Latte klären. Marek Mintal hatte in der 16. Minute den Ball schon im Tor versenkt, der Treffer wurde nicht gegeben. Schiedsrichter Gagelmann hatte ein Foul gesehen und vorher abgepfiffen.

Perchtold mit dem Kopfballtor

Mit der Zeit wurde der Club sicherer und kombinierte. Konsequent der Führungstreffer für den 1.FCN in der 26. Minute: Nach einem Freistoß von Daniel Gygax aus 40 Metern in halblinker Position köpfte Perchtold - total freistehend - durch die Beine von Torwart Lenz und markierte sein erstes Saisontor. Übrigens die erste Auswärtsführung in dieser Spielzeit.

In der 34. Minute glich der Ahlener Marco Reus zum 1:1 aus. Kevin Großkreutz hatte die Abwehr ausgetrickst und in die Gasse gepasst, Reus lief sich im Strafraum frei und staubte ab. Torwart Raphael Schäfer blieb ohne Chance.

Starker Schäfer

Schäfer machte wie beim Elferkrimi gegen Ahlen ein gutes Spiel, strahlte Sicherheit aus. In der zweiten Halbzeit vereitelte er gleich mehrere Großchancen der Ahlener, die sichtlich Druck aufbauten. In der 54. Minute faustete der Keeper einen Distanzschuss von Reus aus dem Strafraum, bei der folgenden Ecke klärte er mit dem Fuß, nur eine Minute später hielt er einen Schuß von Großkreutz aus dem Sechzehnmeterraum.

Zum Ende der Partie nahm der Club noch einmal die Fäden in die Hand, mit gutem Passspiel in der gegnerischen Hälfte versuchten sich die Nürnberger Chancen zu erarbeiten. Doch blieb das Team von Michael Oenning im Abschluss schwach. In der 69. Minute verlor Daniel Gygax den Ball nach einem Sprint auf's Tor. Dominik Reinhardts Distanzschuss auf den Ahlener Kasten wurde wenige Meter vor dem Torwart noch abgefälscht.

Wie im Pokal: Nach 90 Minuten Unentschieden

So hieß es wie im Pokalspiel nach 90 Minuten im Ahlener Wersestadion Unentschieden. Mit einem Punkt fuhren die Cluberer nach Hause, nur sechs Punkte hat sich der 1. FC Nürnberg bis jetzt erspielt. Auf dem 14. Tabellenplatz geht der 1.FCN nunmehr in die Länderspielpause.

Auf einen Blick:

Das Spiel im Stenogramm:

Rot-Weiss Ahlen: Manuel Lenz - Marcel Busch, Baldassare di Gregorio, Marinko Miletic, Roland Maul - Daniel Thioune, Philipp Heithölter (83. René Müller), Kevin Großkreutz, Nils-Ole Book (60. Jens Bäumer), Marco Reus (88. Daniel Chitsulo) - Lars Toborg

1. FC Nürnberg: Raphael Schäfer - Dominik Reinhardt, Matthew Spiranovic, José Gonçalves, Javier Pinola - Marco Engelhardt, Peter Perchtold, Mario Breska (86. Dario Vidosic), Marek Mintal (66. Ioannis Masmanidis), Daniel Gygax (75. Christian Eigler) - Angelos Charisteas

Tore: 0:1 (Kopfball) Peter Perchtold (16.), 1:1 Marco Reus (34.)

Gelbe Karten: Daniel Gygax, Peter Perchtold, Marco Engelhardt / Marinko Miletic, Marcel Busch

Zuschauer: 4.367

Schiedsrichter: Peter Gagelmann