">

Mathias Zeck vom Club-Medienpartner Radio Gong 97,1 zur Verletzung von Robert Vittek, mit Stimmen von Fans und Hans Meyer.

05.09.2007

Robert Vittek: Längere Zwangspause

Gute Besserung, Robert!!

Nürnberg - Die Operation am Knie von Robert Vittek ist erfolgreich verlaufen. Nachdem der Stürmer am Samstag nach dem Spiel in Cottbus (1:1) über Schmerzen im linken Knie klagte, wurde am Sonntag von der medizinischen Abteilung des 1. FC Nürnberg in der Universitätsklinik Erlangen eine Kernspintomographie durchgeführt und dabei ein Einriss am Meniskus sowie der Verdacht einer Knorpelverletzung diagnostiziert.
 
Beim Eingriff am Dienstagabend, der von Dr. med. Ulrich Boenisch in der Hessingpark-Clinic Augsburg vorgenommen wurde, bestätigte sich neben der Meniskusverletzung auch die Vermutung der Beschädigung des Knorpels, sodass dieser ebenfalls behandelt bzw. aufgebaut werden musste.

Kein Druck bei der Genesung

Die Ergebnisse der einstündigen Operation haben ergeben, dass der slowakische Nationalspieler für einen längeren Zeitraum ausfallen wird. Vermutlich wird er in der Hinrunde nicht mehr zum Einsatz kommen. "Es ist schwer vorherzusagen, wann genau Vittek wieder spielen kann", sagte Trainer Hans Meyer. "Die Verletzung bedeutet nicht das Ende seiner Laufbahn, dennoch ist es schlimmer, als wir vorher gedacht haben. Vittek ist schwer zu ersetzen." Der slowakische Nationalspieler wird voraussichtlich Ende der Woche wieder aus dem Krankenhaus entlassen. 
 
Für den Verein steht nun die vollständige Genesung von Robert Vittek im Vordergrund. Sportdirektor Martin Bader: "Robert soll sich in Ruhe erholen. Wir geben ihm alle Zeit der Regeneration, die er benötigt. Absoluten Vorrang hat, dass er wieder gesund wird. Wir setzen ihn zeitlich nicht unter Druck." fcn.de wünscht Robert ganz viel Kraft bei der Genesung und alles Gute!!!