Katharina Fritsch (ehemals Wildermuth)

Geburtsdatum:
17. April 1979
Position:
Leit. Unternehmenskom. & CSR
Beim 1. FCN seit:
2007

Katharina Fritsch, geboren 1979 in Halle/Saale, war im Alter von fünf bis siebzehn Jahren Leistungssportlerin in der Rhythmischen Sportgymnastik, sie nahm an Europa- und Weltmeisterschaften sowie den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta teil. Erste Berufserfahrungen sammelte sie bei ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau, bevor sie ein Studium der Theater- und Medienwissenschaften sowie Politik und Wirtschaftswissenschaften abschloss. Studienbegleitend war sie beim Norddeutschen Rundfunk, dem Deutschen Olympischen Sportbund und der Ständigen Vertretung Deutschlands bei den Vereinten Nationen in New York sowie nach dem Studium beim Staatstheater Nürnberg tätig.

Seit 2007 ist sie beim Club, ab 2010 war sie Leiterin der Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecherin. 2014 erwarb sie das Zertifikat 'CSR-Managerin (IHK)' und verantwortet seit 2015 neben der Unternehmenskommunikation den neu geschaffenen Bereich CSR-Management beim 1. FC Nürnberg. Sie ist in den Arbeitskreisen 'Soziales und gesellschaftliches Engagement' der DFL sowie 'Sport & Rechtsextremismus' der Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg tätig.

Publikationen:

Alexandra Hildebrandt
CSR und Sportmanagement
Jenseits von Sieg und Niederlage: Sport als gesellschaftliche Aufgabe verstehen und umsetzen, Springer Gabler, 2014

Der Club steht für so vieles
Katharina Wildermuth

Jenö Konrad, Franz Salomon und der Club – Der Umgang des 1. FC Nürnberg mit seiner Vergangenheit im Nationalsozialismus
Katharina Wildermuth und Bernd Siegler

Maren Zimmermann | Katharina Fritsch
Ganz Nürnberg war in einem Rausch – Die Pokalsieger erzählen
Herausgeber: Manfred Rothenberger
in Zusammenarbeit mit dem Institut für moderne Kunst Nürnberg
408 Seiten ISBN: 978-3-922895-31-2
25,– Euro